Aufklärung und Selbstbehauptung – das jüdische Berlin

Um die 250 Jahre sind vergangen, seitdem Moses Mendelssohn die jüdische Religion mit philosopischen Gedanken seiner Zeit in Verbindung brachte und Berlin zum geistigen und kulturellen Zentrum des deutschen Judentums wurde. Heute finden wir eine Reihe von Orten, die von dem Damals, aber auch von dem Versuch seiner Zerstörung zeugen. Und viel Neues, das in den beiden letzten Jahrzehnten entstanden ist.