500 Jahre Reformation

Martin Luthers wichtigster Wirkungsort war Wittenberg, eine heute gut restaurierte Kleinstadt etwa 100 Kilometer südlich von Berlin gelegen.  Von hier aus verbreiteten sich die neuen Glaubensideen, welche die traditionelle Priesterrolle als Intermediator zwischen dem Gläubigen und Gott sowie kirchliche Praxen wie den Ablasshandel in Frage stellten. Die Konzentration auf die Bibellektüre und den festen Glauben, der zur Gnade Gottes führt, war die Devise. 
Mit Hilfe der neuen Kommunikationstechnik des Buchdrucks und einflussreicher Unterstützer wie der Kurfürst von Sachsen, Johann der Weise, der Philosoph Philipp Melanchthon, der Maler Lukas Cranach und vieler anderer entwickelte sich die Bewegung zu einer der wichtigsten Konfessionen des Christentums.

Auf dem Besuchsprogramm stehen die Schlosskirche, an deren Eingang Luther am 31.10.1517 die 95 Thesen genagelt haben soll; der Marktplatz mit dem Luther-Denkmal, die Marienkirche mit Cranachs Altarbild, Luthers Wohnhaus und das 360 Grad Wittenberg-Panorama, das von Yadegar Asisi gemalt wurde.